Messetag 1 - 4 Days nonstop running trough the Glastunnel(s) - LBM 2016

Die Leipziger Buchmesse 2016 war für mich ein voller Erfolg! Ich habe viele tolle Menschen wieder gesehen, zum ersten Mal 'live' getroffen und ganz neue Leute kennengelernt. Ich habe einige neue Bücher entdecken und alte von meiner Wunschliste streichen können. Ja selbst bei einem Slam habe ich es dieses Jahr endlich mal geschafft, rechtzeitig da zu sein und zu zuhören! Es war einfach toll und ich bereue es nicht, wieder alle 4 Tage dagewesen zu sein ;) 

Messetag 1, Donnerstag 17.03. - Chaotischer Start in die Messe



Hier seht ihr ein Bild meiner Ausbeute des ersten Tages, leider provisorisch mit meinem Handy fotografiert, da meine Kamera mir früh am Morgen(als wir noch Zuhause waren) den Dienst verweigert hatte. Ihr könnt euch vorstellen wie geschockt ich war. Ein BookTuber ohne funktionierende Kamera und damit ohne Bild- und Videomaterial, das geht doch nicht! Deshalb habe ich den 'Urlaubscamcorder' meiner Mom mitgenommen, jedoch ohne vorher zu wissen, wie es denn mit der Bild- und Tonqualität steht(nicht so gut, wie sich herausstellte). Ich habe damit nur ein paar wenige Testaufnahmen gemacht, deswegen ist das hier leider auch mein einziges Bild vom Donnerstag, aber deswegen war nicht gleich der ganze Tag im Eimer, denn die Messe wollte ich mir davon nicht vermiesen lassen ;)

Am Donnerstag ging es gleich nach der Akkreditierung erst mal zu Farina an den Stand, so wie letztes Jahr schon. Eine Tradition die ich wahren wollte. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten haben wir sie dann auch gefunden, ihr noch ein Geburtstagsgeschenk überreicht und ein bisschen gequatscht. Danach sind wir erst mal herumgewandert und irgendwie in Halle 5 gelandet, was ganz passend war. Denn dort gab es einen weiteren Stand mit Messetradition für mich, den Lektora Verlag. Dort werden unter anderem Poetry Slam Texte verlegt und da ich ja ein großer Fan dieses Genres bin, war ich auch sehr froh diesen Verlag bei meinem ersten Messebesuch gefunden zu haben. Seitdem habe ich dort jedes Jahr mindeste 2 Bücher gekauft und das war auch in diesem Jahr nicht anders ;) Es wurden dieses mal 'Tintenfrische 2'(eine Sammlung ausgewählter Texte von aufstrebenden, noch etwas unbekannteren Autoren), sowie das neue Buch und die gerade frisch erschienene DVD mit und von meinem absoluten Lieblingsslamer Jan Phillip Zymny. Denn hatte ich in den letzten Jahren leider immer verpasst... Doch irgendwie hat der Verleger Wind davon bekommen, dass ich ein großer Fan seiner Texte bin und hat uns neben der Lesung des Künstlers am Samstag auch darauf hingewiesen, dass er auch vorher noch am Stand anzutreffen ist und gern Autogramme und Umarmungen vergibt. Das hab ich mir dann im Kalender fett rot markiert!

Aber nicht nur Bücher gab es dieses Mal für mich zu holen, sondern auch Kunst! Denn eine Künstlerin, mit der ich vor kurzem zusammengearbeitet hatte und von deren Stil ich absolut fasziniert bin, war zufällig auch mit einem Stand auf der Messe vertreten^^

(Foto nachträglich aufgenommen, als das Kameraproblem gelöst war ;)
Das ist die liebe und unglaublich sympathische Anja Uhren! Ursprünglich ist sie in Deutschland geboren, hat aber in England studiert und sich jetzt extra von dort aus nach Leipzig aufgemacht, um bei ihrer ersten deutschen Messe beizuwohnen. Mit ihrer unbeschreiblichen, meiner Meinung nach aber nicht gerade japanisch angehauchten Kunst, fiel sie zwischen den ganzen anderen Ständen und Cosplayern in der Mangahalle ganz schön auf, aber das war auch gut so^^
Das kleine braune Holzkästchen welches ihr dort in der Mitte sehen könnt, hatte es mir angetan xD In dem lagen nämlich ganz viele Lose zur Tombola deren Hauptgewinne die beiden Banner(eigentlich 3, aber eines war da schon weg :P ) waren und bei der es keine (!) Nieten gab. Ich konnte mich bei all den schönen Sachen, die sie dabei hatte, gar nicht entscheiden und die Banner waren natürlich auch nicht ganz ohne, also versuchte ich mein Glück. Zwei mal zog ich das Gleiche, insgesamt vier A5 Drucke durfte ich mir aussuchen, eben genau die die ihr auf dem ersten Bild sehen könnt. Zwar leider kein Hauptgewinn, aber trotzdem wunderschöne Bilder durfte ich an diesem Tag mitnehmen^^

Dann bin ich nochmal am Z³ Verlag(Zwischen den Zeilen, ein Zusammenschluss von Zwölf Autoren unter anderen Farina de Waard und Marie Graßhoff) vorbei gehuscht, hab mir eine der tollen Leseproben-Büchlein mitgenommen, mich von Fari verabschiedet und bin dann auch schon los.

Ende von Tag 1 :P 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hallo meine Freunde^^

Rezension zu "Der Drache hinter dem Spiegel" von Ivo Pala

Rezension zu "Der Spezialist" von Mark Allen Smith